Vertragsausweitung der DAK Gesundheit

Mit Wirkung zum 01. Juli 2017 wurde der bereits bestehende Vertrag für Sachsen-Anhalt zwischen der DAK Gesundheit und der IVM plus auf das Bundesland Sachsen erweitert.

Versicherte aus Sachsen erhalten dadurch die Möglichkeit, sich durch niedergelassene Fachärzte, Medizinische Versorgungszentren und Krankenhäuser im Rahmen der Besonderen Versorgung (vormals integrierte Versorgung) operativ behandeln zu lassen.

Schwerpunkte bilden dabei die Fachbereiche Chirurgie, Orthopädie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Urologie und Gastroenterologie sowie augenärztliche Leistungen.

Weitere Informationen erhalten Versicherte und interessierte Ärzte direkt bei der DAK Gesundheit und über die IVM plus.