Profitieren Sie von unserer Professionalität!

Seit Gründung der IVM plus GmbH im Jahre 2008 sehen wir auf vertrauensvolle und faire Partnerschaften mit vielen Krankenkassen zurück.
Davon profitieren nicht nur die Versicherten dieser Kassen, sondern auch die medizinischen Leistungserbringer und nicht zuletzt die Krankenkassen selbst.
Hohe Qualitätsstandards, denen sich alle am Netzwerk beteiligten Partner unterwerfen und deren Einhaltung fortlaufend überprüft wird, sichern optimale Behandlungsergebnisse für Ihre Versicherten. Das professionelle Management garantiert einweisenden Ärzten und Krankenkassen effiziente Kommunikationswege und minimalen bürokratischen Aufwand.

Die Integrierte Versorgung bietet für Sie als Kostenträger die Möglichkeit, das Gesamtbehandlungsergebnis mit der finanziellen Vergütung der erbrachten Leistungen zu verknüpfen. Auf Basis der G-DRG wird der Basisfallwert verhandelt und schafft so eine umfassende Preis-Leistungstransparenz. Für jede Leistung aus dem verhandelten Leistungsvolumen gilt ein pauschaler Preis, welcher die Kosten im Einzelfall begrenzt und zusätzliche Einsparpotentiale generiert.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen ist eng in die Konzeption der Fallpauschalenkataloge eingebunden und überprüft im Voraus jede zur Verhandlung stehende Fallpauschale auf deren ökonomische Leistungserbringung. Die Mitarbeiter der IVM plus prüfen außerdem die Wirtschaftlichkeit der Eingriffe anhand der von den Operateuren übermittelten Leistungsbegründung und den bestehenden Kodierungsrichtlinien.

Ihre Vorteile als Kostenträger in der Zusammenarbeit mit dem IVM plus Netzwerk

  • messbare und qualitätsgesicherte Gesundheitsleistung
  • Möglichkeit, den Versicherten hochwertige und bezahlbare medizinische Versorgungsangebote zu machen
  • Kontakt mit einem Netzwerk von über 5.000 Ärzten und damit verbundene Zusammenarbeit mit hoch spezialisierten Operateuren, konservativ behandelnden Fachärzten sowie weiteren Leistungserbringern (Hausärzte, Physiotherapeuten, etc.)
  • deutlich niedrigere Ausgaben im Vergleich zur stationären Behandlung durch Minimierung der Arztbesuche,  Mehrfachdiagnostik, Wartezeiten  sowie optimierte Nachsorgezeiten durch postoperatives Management
  • BVA-konforme Vertragsgestaltung
  • Einsparungen durch Prozessoptimierung und die schnelle, nachhaltige und individuelle Heilung der Patienten
  • geringe Komplikationsrate durch spezifische, qualitativ hochwertige Behandlung der spezialisierten Fachärzte
  • marketingwirksame Patientenzufriedenheit
  • kompetentes und freundliches Fachpersonal
  • Qualitätssicherung über dem derzeitigen marktüblichen Standard